Wohnungsauflösung

Heutzutage finden sich neben immer mehr Single Haushalten, zahlreiche Wohngemeinschaften. Besonders in Großstädten, wie zum Beispiel in Köln, wo bezahlbarer Wohnraum rar ist, entscheiden sich viele Menschen dazu, mit Gleichgesinnten gemeinsam in einer Wohngemeinschaft zu leben. So verlockend es auch erscheinen mag, durch die gemeinsame Benutzung von Räumen, wie dem Bad, der Küche und dem Wohnzimmer, Geld zu sparen, so schwierig ist es hingegen, auf Dauer ein harmonisches Zusammenleben zu führen. Kleinere Streitereien über das Putzen des Badezimmers und die Entsorgung des Mülls, führen nicht selten im Laufe der Zeit zu ernsteren Auseinandersetzungen und machen ein gemeinsames Wohnen unmöglich. Ist dieser Ernstfall eingetroffen, scheint die Auflösung der Wohngemeinschaft oft unvermeidlich.

Entrümpelung der Wohngemeinschaft
Die Entscheidung, nach gründlicher Überlegung, eine Wohngemeinschaft aufzulösen, ist mit viel Arbeit für alle WG-Mitglieder verbunden. Die Möbel und persönlichen Gegenstände aus dem eigenen Zimmer nimmt jedes Mitglied zwar mit in seine neue Wohnung, die gemeinsam angeschafften Möbel gilt es jedoch zu verkaufen bzw. zu entsorgen. Da diese in einer Wohngemeinschaft meistens eher Second-Hand oder sogar vom Sperrmüll sind, bleibt oft nur die Entsorgung übrig. Um Kosten zu sparen, sollten die WG-Mitglieder hierfür am besten einen LKW von einer LKW Vermietung in ihrer Nähe anmieten (z.B. Sixt in Köln) und die Entrümpelung der Wohnung selbst übernehmen. Gemeinschaftsmöbel, die nicht mehr verkauft werden können, aufgrund ihres schlechten Zustandes, müssen entsprechend zu einer Deponie gefahren werden und die noch verkäuflichen zu Second-Hand Läden oder dem Flohmarkt. Ist dies alles erledigt, gilt es für jedes Mitglied, den eigenen Umzug vorzubereiten. Dies funktioniert für Hamburg und Umgebung mit www.umzughamburg.org.

Beliebte Wohngegenden in Köln
Zuerst muss natürlich eine neue Wohnung gefunden werden. Die Wohnungssuche gestaltet sich in Köln jedoch gar nicht so einfach. Beliebte Wohngegenden sind hier natürlich die Innenstadt, in der jedoch mit wenig freiem Wohnraum und horrenden Mieten zu rechnen ist. Ebenfalls beliebt und darüber hinaus auch bezahlbar, sind Stadtteile, wie Köln Ehrenfeld oder das belgische Viertel. Beide liegen immer noch recht zentral, sind jedoch nicht so teuer und freier Wohnraum ist hier leichter zu finden. Mit Hilfe des Internet und Tageszeitungen in Köln kann die Wohnungssuche, nachdem die Gegend fest steht, auf eigene Faust angegangen werden. Zeit und Geduld sollten die Suchenden aber bei der Wohnungssuche in Köln auf alle Fälle mitbringen. Wem das alles zu mühselig ist, der kann natürlich auch einen Makler einschalten. Dessen Dienste kosten zwar zusätzlich, jedoch ist die Traumwohnung unter Umständen deutlich schneller gefunden. Ist der Mietvertrag für die Traumwohnung dann endlich unterschrieben, sind nur noch die eigenen Möbel, am besten ebenfalls mit einem gemieteten Lkw, in die neue Wohnung zu transportieren. Ein neuer Lebensabschnitt in der neuen Wohnung kann somit beginnen.

  • Willkommen auf dem Wohnungs-Blog.de.
    Heute gibt es viele Möglichkeiten Zimmer und Wohnungen zu gestalten. Doch für welchen Stil entscheidet man sich? Hierbei hilft der Wohnungs-Blog.de. Egal, ob Sie Tipps & Tricks zum anbrigen von Tapeten, montieren von Lampen, aufhängen von Bildern oder das zusammenbauen von Betten benötigen, auf dem Wohnungs-Blog.de wird Ihnen geholfen. Wöchentlich werden neue Artikel verfasst und veröffentlicht, damit Sie es leichter haben sich für einen Stil zu entscheiden. In unserm Archiv finden Sie jede menge Artikel zu verschiedenen Themenbereichen. Wohnen Sie schon oder suchen sie noch?