April 11th, 2012:

Klare Formen, kristallklares Wasser – Naturpools erfreuen jung und alt

Der eigene Garten hat für viele Menschen eine ganz besondere Bedeutung. Ein Rückzugsort, an dem man die Seele baumeln lassen und den Gedanken nachhängen kann. Deshalb ist es wichtig, dass man sich Oasen der Entspannung schafft. Ein Pool oder ein Teich gehören mittlerweile für das richtige Wohlgefühl dazu. Derzeit sind Naturpools Trend und ganz groß im Kommen, denn diese verwandeln den Garten in einen Regenerationsbereich inmitten der Natur. Naturpools haben den klassischen Swimmingpool-Charakter und besitzen eine rechteckige Form. Der Unterschied zwischen einen Naturpool und einem einfachen Gartenteich liegt in der Technik und der Säuberung sowie in der hohen Wasserqualität begründet.

Der Naturpool verfügt über einen stabilen biologischen Haushalt des Wassers und kann zudem mit einer Wärmepumpe bis maximal 28 Grad beheizt werden. Dies ermöglicht die Nutzung auch an kälteren Tagen und macht den Naturpool ohne Einschränkungen nutzbar. Da der Naturpool ohne den Einsatz von Chemie und Chlor funktioniert, schont der die Umwelt und besonders die Gesundheit. Gerade für Allergiker ein wesentlicher Vorteil. Das System funktioniert nur auf biologischer Selbstreinigung. Auch können Naturpools genauso wie herkömmliche Pools mit Scheinwerfern, Gegenschwimmanlage und ähnlicher Technik ausgestattet werden. Wunderbar klares Wasser, eine intakte Pflanzenwelt und eine Filterzone lassen den Naturpool zu einem Naturerlebnis werden. Und was gibt es Schöneres, als nach einem langen Tag in ein Stück Natur einzutauchen.

Vielfältige Dekomöglichkeiten

Aber der Naturpool muss sich nicht nur in den Garten perfekt einfügen, auch architektonisch sollte er ins Gesamtbild passen. Der Gestaltung sind hier keine Grenzen gesetzt. Architektur und Natur können zusammen wunderbar harmonieren. Wenn es die Größe des Gartens hergibt, kann der Naturpool als eine Erweiterung des Wohnraumes dienen. Materialien wie Naturstein und Holz ergeben ein stimmiges Gesamtkonzept und lassen sich wunderbar integrieren. Bei der Wahl der Pflanzen, die zur Begrünung und als Filter des Pools dienen, sollte man sich für Seerosen, Rohrkolben- oder Schilfgewächse entscheiden. Auch Schwertlilien ergeben einen wunderbaren Farbkontrast. Pflanzen dienen der Nährstoffaufnahme aus dem Wasser sowie der Sauerstoffproduktion, dem Gasaustausch sowie als Schattenspender an der Wasseroberfläche. Um lange Freude an dem Naturpool zu haben, sollte dieser regelmäßig abgedeckt werden, um größeren Verschmutzungen vorzubeugen. Naturpools im eigenen Garten vermitteln ein gewisses Urlaubsfeeling und schaffen eine wundervolle Atmosphäre.

Neue Ideen bei der Gartengestaltung

Immer wieder macht man sich Gedanken, wie man in seiner Wohnung etwas verändern kann, um sie moderner zu machen. Man sollte dabei den Garten nicht vergessen, er kann auch ein wenig Gemütlichkeit vertragen. Das Frühjahr bietet bestens an um die Gartengestaltung umzusetzen. Wenn die ersten Sonnenstrahlen aus dem Haus locken, wird es Zeit sich um den Garten zu kümmern. Dabei sollte man bedenken, dass alles modern und bequem, aber trotzdem robust und wetterbeständig sein sollte.

Möbel für den Garten

Der aktuelle Trend im Garten sind Rattanmöbel. Diese Möbelstücke sind aus unverwüstlichem Rattan, super bequem und elegant. Sie sind sehr mordern und äußerst strapazierfähig und stabil. Die Struktur der Oberfläche läd zum Sitzen ein, ist pflegeleicht und witterungsbeständig. Es gibt zahlreiche Möbelstücke, die aus Rattan bestehen, wie ganze Sitzgruppen, Liegen, Stühle, oder Bars und sogar Esstisch-Sets sind erhältlich. Dazu farbliche, bequeme Stoffauflagen die zum Verweilen einladen rundet das Möbelstück ab. Hiermit ist die nächste Feier gerettet und die Gäste möchten nach einem schönen Grillabend gar nicht wieder gehen. Es gibt diese Möbel in verschiedenen Farbkombinationen und Ausfürhungen. Somit kann im Garten alles aufeinander abgestimmt werden.

Zeit für den ersten Besuch im Pool

Besitzt man einen Pool im Garten, sollte man sich den Luxus gönnen und eine Poolheizung anschaffen. Neben den Familienmitgliedern lockt ein Pool nach dem langen, tristen Winter natürlich auch die Gäste zum Planschen ein. Meistens ist es im Frühjahr und manchmal auch im Sommer ein wenig zu kühl, gerade Abends, wenn es dunkel wird gehen die Gradzahlen stark runter. Damit bei einer gelungenen Gartenparty auch ein wenig im Wasser gefeiert werden kann, ohne an einer Erkältung zu erkranken, ist eine Poolheizung die perfekte Lösung. Um eine konstante, angenehme Temperatur im Pool mit einer Heizung zu erreichen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Von der Solarheizung bis hin zur elektrischen Heizung ist das Programm sehr vielfältig.

Der Garten sollte jetzt im Frühjahr aufgepeppt werden und dann können Grillabende, Partys und gemütlichen Plauderstunden mit Freunden oder der Familie so richtig genossen werden.

Landhausstil

In der heutigen technisierten, hektischen Welt sehnen sich die Menschen nach Natur und Einfachheit. Der Landhausstil ist eine Möglichkeit, etwas ländliche Atmosphäre in die Wohnung zu holen. Es gibt verschiedene Richtungen wie den nordischen, englischen oder mediterranen Stil. Verwandt mit ihm sind auch die Varianten Vintage-Stil, bei dem Antiquitäten mit Neuem kombiniert werden, und Shabby-Chic-Stil, der Dinge mit Gebrauchsspuren verwendet. Bevor der Landhausstil in Mode kam, gab es sogenannte Bauernmöbel, etwa bunte, handbemalte Schränke.

Naturmaterialien

Holz ist das vorherrschende Material, besonders bei Schränken, die meistens aus Massivholz sind. Sitzmöbel können auch aus Rattan oder Leder sein. Dekorationsgegenstände und Geschirr sind bevorzugt aus Keramik, Porzellan, Ton und Stein, Tischdecken, Vorhänge und Bezüge aus Baumwolle und Leinen. Ein Kachelofen oder ein offener Kamin sorgt im Wohnzimmer für Wärme. Auch kann der Boden durch Fliesen, eventuell mit Muster, zur ländlichen Stimmung beitragen.
Der Landhausstil betont durch die natürlichen Materialien den Bezug zur Natur, zum einfachen Leben, zur handwerklichen Herstellung und schafft so ein Gefühl von Wärme und Heimat.

Dekorationselemente

Frische Blumen wie Rosen, Flieder, Hortensien, Kürbisse, Sonnen-, Mohn- und Wiesenblumen sind ein wesentliches Element, ebenso Blumenmuster auf Geschirr oder Stoffen. Wichtig sind auch dicke, naturfarbene Kerzen, die auf Holztabletts oder in Einmachgläser gestellt werden. Dazu gehören außerdem Körbe, eventuell mit frischem Obst, Emaillegeschirr, Blumentöpfe aus Ton oder Zink. Romantische Elemente wie Verzierungen oder Engelfiguren können hinzukommen. Auch auf dem Balkon oder im Garten können Akzente gesetzt werden mit Holzbänken, einer Zinkgießkanne und einer Laterne aus Metall und Pflanzkübeln oder Beeten mit entsprechenden Blumen.

Farben

Der Landhausstil hat überwiegend Weiß als Basisfarbe, besonders als Wandfarbe, oft in abgetönter Form und bei modernen Landhausmöbeln. Ein kräftiges Rot kommt etwa beim Alpen-Stil hinzu, die Kombination mit Blau und Violett findet sich beim französischen Stil, Braun beim englischen und Ockertöne sowie Terrakotta beim mediterranen Landhausstil.

  • Willkommen auf dem Wohnungs-Blog.de.
    Heute gibt es viele Möglichkeiten Zimmer und Wohnungen zu gestalten. Doch für welchen Stil entscheidet man sich? Hierbei hilft der Wohnungs-Blog.de. Egal, ob Sie Tipps & Tricks zum anbrigen von Tapeten, montieren von Lampen, aufhängen von Bildern oder das zusammenbauen von Betten benötigen, auf dem Wohnungs-Blog.de wird Ihnen geholfen. Wöchentlich werden neue Artikel verfasst und veröffentlicht, damit Sie es leichter haben sich für einen Stil zu entscheiden. In unserm Archiv finden Sie jede menge Artikel zu verschiedenen Themenbereichen. Wohnen Sie schon oder suchen sie noch?