April, 2012:

Der richtige Teppichboden

Der richtige Teppichboden ist für eine angenehme und stilvolle Atmosphäre im eigenen Heim etwas sehr Wichtiges. Doch inzwischen gibt es eine derart große Auswahl der verschiedensten Teppichböden, dass es sehr schwierig geworden ist, herauszufinden, welchen Teppich man für welchen Raum verwendet. Gerade an Orten, die viel betreten werden, wie Flure oder Eingangsbereiche benötigen unbedingt robuste und langlebige Teppiche. Sie sollten zudem leicht zu reinigen sein. Ein guter Tipp ist auch, dass man sich nicht nur auf die Resistenz des Teppichs verlässt, sondern auch noch anders gegen Schmutz im Haus vorgeht: So kann man Matten vor die Tür legen, welche dafür sorgen, dass schon vor dem Betreten des jeweiligen Raumes Schmutz draußen bleiben kann. Immer noch am effektivsten ist es jedoch, wenn man stets darauf achtet den Teppich nicht mit Schuhen zu betreten – dies wird ihn ganz sicher am besten pflegen und viele teure Reinigungskosten ersparen.

Für das Wohn- und Esszimmer empfiehlt sich ein Teppich, den man möglichst einfach säubern kann. Gerade hier wird oft einmal etwas verschüttet, seien es Flüssigkeiten oder auch Essensreste. Der richtige Teppichboden ist hier einer, der robust ist, nicht zu schmutzempfindlich ist und auf dem Flecken nicht sofort auffallen. Alternativ kann man unter einem Esstisch vielleicht auch ganz auf Teppiche verzichten und stattdessen praktisches Laminat oder einen PVC-Boden verlegen.

Wer es in Schlafzimmern und Wohnzimmern kuschelig haben möchte, der sollte sich einen Hochflor Teppich kaufen. Hier ist es besonders angenehm, barfuß zu laufen. Der richtige Teppichboden ist weich und kuschelig und zudem auch stilvoll: Zusammen mit passenden Möbeln oder anderen Accessoires wie Vorhängen oder Gemälden an der Wand kann ein Teppich eine schöne farbliche Ergänzung sein, die einem Raum den letzten Schliff gibt. Wenn man sich nicht sicher ist, welcher der richtige Teppichboden ist, dann lohnt es sich, sich im Teppichgeschäft umfassend beraten zu lassen.

Massivholzbetten – Betten fürs ganze Leben

Massivholzbett-Modern-und-chic

Waren Massivholzbetten vor einigen Jahren in Hinblick auf modernes Design und Variabilität der Formen nicht besonders ansprechend, so hat sich in dieser Hinsicht mittlerweile einiges geändert.

Betten können unter dem Namen “Massivholzbetten” gehandelt werden, wenn sie zu großen Teilen (alle tragenden Teile) aus Massivholz bestehen. Dadurch unterscheiden sie sich von einfachen Holzmöbeln, die oft nur aus Spanplatten gepresst werden. Aufgrund der Eigenschaft, dass Massivholzbetten aus echtem Holz gefertigt sind, erfüllen sie unvergleichbare Qualitätsansprüche. Verglichen mit anderen Betten sind sie sehr viel stabiler und langlebiger. Oftmals kann man, wenn man dies möchte, sein ganzes Leben lang in ein und demselben Massivholzbett schlafen.

Auch die Atmosphäre im Schlafzimmer wird durch ein Massivholzbett positiv beeinflusst. Einerseits verhindert das offenporige Holz, dass Staub sich elektrostatisch auflädt und sorgt dadurch für eine bessere Luft und letzten Endes einen besseren Schlaf. Andererseits schafft ein Massivholzbett ein ganz besonderes Ambiente im Raum. Spätestens, wenn man über das Holz des Möbels streicht, ist man von dem Bett überzeugt.

Heutzutage widmen sich wieder mehr Designer dem Entwerfen von Massivholzbetten, sodass es überzeugende Designs für Interessenten jeden Alters mit unterschiedlichen preislichen Vorstellungen gibt. Nicht zuletzt sollte man sich der Tatsache bewusst sein, dass man mit dem Kauf eines Massivholzbettes auch etwas Gutes für die Umwelt tut: Die meisten Hölzer stammen aus nachhaltigem Anbau und führen daher nicht zum Abholzen von Wäldern. Außerdem ist der Materialverbrauch schon allein dadurch geringer, dass ein Massivholzbett sehr viel länger verwendet werden kann als ein anderes.

Sat-Anlage oder Kabel?

Beim Neubezug einer Wohnung oder eines Eigenheims stellt sich die Frage, ob ein Kabelanschluss oder eine HD Satellitenanlage präferiert werden soll. Die Nutzererfahrungen tendieren eindeutig zur Sat-Anlage, die mehr Unabhängigkeit gewährleistet. Entstehende Kosten werden in kürzester Zeit kompensiert, und die teilweise gefürchteten Bild- oder Tonstörungen gibt es ebenfalls kaum. Darüber hinaus können diese auch beim Kabelempfang auftreten.

HDTV-Empfang: Gibt es Unterschiede?
Rein technisch ist die Qualität bei beiden Varianten in etwa dieselbe. Wer also Fernsehen in höchster Qualität genießen und auch aufnehmen möchte, kann das mit einer HD Satellitenanlage ebenso gut wie mit dem Kabelanschluss erreichen. Der Kundenservice von Kabel Deutschland genießt allerdings in einigen Foren nicht das beste Renommee. Zudem gibt es bei jedem Kabelanbieter zwangsläufig Einschränkungen im Programm. Nun befürchten manche Teilnehmer beim Satellitenempfang Störungen durch das Wetter. Diese treten beim Kabelfernsehen aus anderen Gründen allerdings auch auf. Der Nachteil hierbei: Der Kabelempfang bindet vertraglich auf einige Zeit an einen Provider, der übrigens sein Signal ebenfalls über einen Satelliten bezieht und dann nur an die Kunden weiterreicht, also die gleiche Empfangssituation hat wie der Privatkunde mit der HD Satellitenanlage. Von Störungen durch Sonnenwinde beispielsweise, wie sie selten vorkommen, sind beide Varianten betroffen.

Amortisation der HD Satellitenanlage
Die Anlage verursacht zunächst gewisse Anschaffungskosten, je nach verwendetem Equipment. Ein Durchschnittswert geht von etwas über 1.000 Euro für ein Eigenheim aus, wobei dieses dann großzügig mit Fernsehprogramm in jedem Raum ausgestattet ist. Wirklich gute Kabelprogramme haben Preise, durch die sich die HD Satellitenanlage in etwa zwei bis drei Jahren amortisiert. Ab dann spart der Kunde. Die Rechnung für den Sat-Receiver wird vernachlässigt, da auch für das Kabelfernsehen Receiver genutzt werden und sich die Zuschauer je nach Vorliebe unterschiedlich teure Geräte anschaffen. Nutzer, die in jüngster Zeit (etwa ab 2010) die Gelegenheit hatten, beide Varianten intensiv zu testen – weil beispielsweise zwei Haushalte geführt wurden -, schwören auf die HD Satellitenanlage auch in technischer Hinsicht, das Bild wäre eine Spur besser. Lediglich bei sehr schlechtem Wetter – Starkregen oder viel Schnee – kann es Beeinträchtigungen geben. Bei einer großen Schüssel fallen diese jedoch sehr gering aus.

  • Willkommen auf dem Wohnungs-Blog.de.
    Heute gibt es viele Möglichkeiten Zimmer und Wohnungen zu gestalten. Doch für welchen Stil entscheidet man sich? Hierbei hilft der Wohnungs-Blog.de. Egal, ob Sie Tipps & Tricks zum anbrigen von Tapeten, montieren von Lampen, aufhängen von Bildern oder das zusammenbauen von Betten benötigen, auf dem Wohnungs-Blog.de wird Ihnen geholfen. Wöchentlich werden neue Artikel verfasst und veröffentlicht, damit Sie es leichter haben sich für einen Stil zu entscheiden. In unserm Archiv finden Sie jede menge Artikel zu verschiedenen Themenbereichen. Wohnen Sie schon oder suchen sie noch?